1

Selbstgespräche seien die erste Stufe des Wahnsinns – jedenfalls habe ich das einmal irgendwo gehört. Und mit diesem Wissen soll ich mit meinem Spiegel reden? What?!

Im Moment bin ich total auf diesem „Girlboss“-Trip, wenn man es denn überhaupt so nennen kann. Ich möchte einfach selbstbewusster, eigenständiger und vor allem disziplinierter werden – das ist mein Ziel. Dafür schaue ich mir in letzter Zeit ziemlich viele Influencer auf YouTube an und wollte auch literarisch in die Schiene einsteigen. „Spiegelarbeit“ von Louise Hay ist mein erstes Buch aus dem Genre „Esoterik und Spirituelles“ und deshalb quasi mein Versuchskaninchen. Ob die ganze Geschichte etwas bringt? Finden wir es heraus!

eb988e4cfb1729bb1fe46cbc6c1d8cad

Wieso, weshalb, warum?

Wer nicht fragt bleibt dumm – das hat uns schon die Sesamstraße gelehrt, zusammen mit Albert Einstein. Deshalb finde ich es nur vernünftig und natürlich, dass man sich fragt, warum ich gern etwas an meiner Einstellung und Lebensweise ändern möchte. Um ehrlich zu sein, würde ich mich sehr wundern, wenn ihr es nicht tätet.

Ich bin ein sehr undisziplinierter Mensch und das was ich mir vornehme halte ich nie. Wirklich nie. Ich hole die Goldmedaille im Prokrastinieren und Kampfmampfen, aber wirklich zuverlässig bin ich in anderen Dingen nicht. Ich bin ehrlich: Man kann sich nicht auf mich verlassen. Und das will ich jetzt ändern – dabei soll mir Louise Hay helfen. Ob sie es schaffen kann?

eb988e4cfb1729bb1fe46cbc6c1d8cad

Das funktioniert doch eh nicht!

Wenn man von Anfang an sagt, etwas funktioniert nicht, dann wird es auch nicht funktionieren. So einfach ist das. Quasi der umgekehrte Placebo-Effekt. Ich bin von Natur aus eigentlich auch eher die skeptischere Sorte Mensch, weshalb ich mir für dieses Buch vorgenommen habe, einmal ausnahmsweise etwas offener zu sein und vor allem ohne Erwartungen an die ganze Sache heran zu gehen. Das wird schon. Hoffe ich.

eb988e4cfb1729bb1fe46cbc6c1d8cad

Über die Spiegelarbeit…

Die Essenz des weltbekannten Affirmationsprogramms als 21-Tage-KursGlücklicher und gesünder leben mit der Kraft der Gedanken – angeleitet von Louise Hay, praktizieren dies Millionen Menschen in aller Welt. Nun präsentiert die Bestsellerautorin die Essenz ihres berühmten Mentaltrainings als kompakten 21-Tage-Kurs: „Spiegelarbeit“ bedeutet, sich selbst tief in die Augen zu schauen, während man positive Affirmationen wiederholt. Mit dieser ebenso einfachen wie wirksamen Methode werden die heilenden Gedanken noch stärker im Unterbewusstsein verankert, und es öffnet sich das Tor zu Erfüllung und tiefer Selbstliebe.

Louise Hay hat in ihrem Buch einen 21-tägigen Kurs zusammengestellt, welcher mit der Affirmationslehre arbeitet. Dazu sollte man sich erst einmal darüber informieren, was Affirmation überhaupt bedeutet.

Affirmations in New Thought and New Age terminology refer primarily to the practice of positive thinking and self-empowerment—fostering a belief that „a positive mental attitude supported by affirmations will achieve success in anything.“ Wikipedia

Affirmation beschreibt also eine Art von Placebo-Effekt, wenn ihr versteht, was ich meine. Positives Denken katapultiert uns quasi in einen Status des Seins, von wo aus wir alles erreichen können, was wir uns vorgenommen haben/vornehmen werden. Hört sich erst einmal einfach an, oder?

eb988e4cfb1729bb1fe46cbc6c1d8cad

Jeden Tag posten und das 21 Tage lang? Nein, danke!

Keine Sorge, ich spame euch jetzt nicht jeden Tag zu und berichte euch von meinen Erfahrungen mit dem Buch bzw. Kurs im Allgemeinen. Ich werde lediglich vier Mal darüber schreiben – sieben Tage zusammengefasst in einem Post und das einmal die Woche. Der vierte und letzte Post wird sich dann nicht nur mit den Abschlussergebnissen befassen, sondern auch mit einer Rezension zu dem Buch + Kurs im Allgemeinen. Wenn euch diese Reihe nicht ansprechen sollte, steht es euch frei, diese Beiträge zu ignorieren. 🙂

eb988e4cfb1729bb1fe46cbc6c1d8cad

Das ist ja alles schön und gut, aber worüber schreibst du denn jetzt?!

Für jeden Tag bekommt man eine Fragestellung, die man für sich zu beantworten hat. Dafür soll man ein „Spiegeltagebuch“ anlegen. Ich benutze dafür einfach meinen Blog und teile meine Gedanken über den Kurz + Aufgaben mit euch.

eb988e4cfb1729bb1fe46cbc6c1d8cad

Ab wann geht’s los?

Ab dem 12.04.2018 gehören alle nächsten Donnerstage der Spiegelarbeit. Einen genauen Terminplan findet ihr hier.

12.04. – Woche 1

19.04. – Woche 2

26.04. – Woche 3

03.05. – Woche 4 + Abschluss

Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn ihr dabei sein könnt. Noch besser wäre es sogar, wenn ihr das Buch besitzen und mit mir gemeinsam durcharbeiten würdet. 😉

eb988e4cfb1729bb1fe46cbc6c1d8cad

Blog Underline

Glaubt ihr an Dinge wie Affirmation? 

Schreibt mir eure Gedanken zum Thema Affirmation doch einfach einmal in die Kommentare. Ich bin gespannt zu hören, wie ihr zu diesem Thema denkt. Wir sehen uns jedenfalls zum nächsten Post wieder – und bis dahin: Eat, read, sleep & repeat!

 

 

Spiegelarbeit von Louise Hay erschien im Heyne Verlag.

 

 

 

 

 

*Kostenloses Rezensionsexemplar.

1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .