4

Als ich den Klappentext von DAS BÖSE IN DEINEN AUGEN gelesen habe, habe ich eigentlich etwas paranormales erwartet, doch das Buch war interessanterweise absolut… real.

+ In Zusammenarbeit mit dem Bastei Lübbe Verlag darf ich 3 eBook-Tickets an euch verlosen. Mehr dazu am Ende der Rezension. Dort erfahrt ihr auch, um welches Buch es sich handelt!

Ich liebe gute Psychothriller. Erinnert ihr euch noch an Memory Game? Gutes Buch. Diesmal habe ich DAS BÖSE IN DEINEN AUGEN von Jenny Blackhurst für euch, ebenfalls ein Psychothriller. Ob er gut ist? Das erfahrt ihr jetzt.

Bevor ich meine Rezension schrieb, habe ich mir auf Lovelybooks andere durchgelesen und musste erstaunt feststellen, wie viele Aberglaube und Paranormales festgestellt hatten. Eigentlich habe ich davon rein gar nichts mitbekommen ODER das Paranormale hat mich so gut verhext, dass es mir nicht aufgefallen ist. Ein Fall für Jonathan Frakes.

Nein, eigentlich ist der Roman recht real, wenn man einmal von dem Psychopathen-Kind absieht. Wenn ich das Buch in einem Satz beschreiben müsste, würde ich wahrscheinlich diesen hier wählen: Kind hat Verlustängste und tötet alles, von dem sie glaubt, es könnte sie verlassen. #BookInANutshell.

Natürlich ist DAS BÖSE IN DEINEN AUGEN nicht so einfach gestrickt. Deswegen hier einmal der Klappentext, weil ich nicht weiß, wie ich das Buch beschreiben soll ohne zu spoilern.

Als die Kinderpsychologin Imogen Reid den Fall der elfjährigen Ellie Atkinson übernimmt, weigert sie sich, den seltsamen Gerüchten um das Mädchen zu glauben. Ellie sei gefährlich, so heißt es. Wenn sie wütend wird, passieren schreckliche Dinge. Imogen hingegen sieht nur ein zutiefst verstörtes Kind, das seine Familie bei einem Brand verloren hat und ihre Hilfe benötigt. Doch je näher sie Ellie kommt, desto merkwürdiger erscheint ihr das Mädchen. Dann erleidet auch Imogen einen schrecklichen Verlust – und sie fürchtet, dass es ein Fehler war, Ellie zu vertrauen…

Thoughts

Wer mir auf Instagram folgt, der weiß, dass ich das Buch erst gestern erhalten und direkt einen Readathon gestartet habe. Ich habe es auch tatsächlich innerhalb von 9 Stunden gelesen. Ich habe zwar nicht den Rekord gebrochen, den ich mit „Die Blutkönigin“ aufgestellt hatte, aber immerhin ist es schon beachtlich.

Das Buch ist interessant geschrieben und der Leser erhält durch drei, random wechselnden Sichtweisen einen guten Überblick über die Story. Viele mag das verwirren, aber ich fand es gerade deshalb so toll. Aber ich bin auch generell ein Freund von wechselnder Sichtweise.

Leider muss ich gestehen, dass ich Imogen nicht mochte. Die Sympathie hat sich bei mir leider nicht aufgebaut und sie ging mir nach kurzer Zeit schon stark auf die Nerven. Dafür fand ich Ellie aber umso besser dargestellt. Ich fand es interessant zu lesen, wie ein eigentlich simples Kind doch zu solch komplexen Gedanken kommen kann, die im Endeffekt eigentlich wieder simpel bzw. triebgesteuert sind.

Ich gebe dem Buch daher 3 Sterne, einfach weil mir der Part mit Imogen einfach gehörig auf den Keks ging und alles in allem nicht so Psycho war, wie ich es mir erhofft hatte. Dennoch bleibt es ein gutes Buch, das dem ein oder anderen sicher gefallen würde.

Giveaway

Ah, ich habe wieder etwas ganz Dummes angestellt. Ich habe in meinem letzten Instagram-Post den Verlosungstitel vertauscht. Als ich eure drei eBook-Codes von Bastei Lübbe erhalten habe, habe ich mir versehentlich den falschen Titel aufgeschrieben und diesen in besagten Post gehauen. Zum Glück haben mich die netten Menschen von Baste Lübbe auf diesen Fehler hingewiesen und ich konnte ihn revidieren – währenddessen versank ich natürlich vor Scham im Boden. Ich bin verpeilt und eine Schande für die menschliche Rasse.

Wie auch immer. Kommen wir zu dem Part, der wohl am interessantesten für euch sein dürfte: DAS GIVEAWAY! In Kooperation mit dem BASTEI LÜBBE VERLAG darf ich an euch drei eBook-Tickets von dem Buch DIE STILLE KAMMER von Jenny Blackhurst verlosen!

Aber zu aller erst: Worum geht es in dem Buch?

Susan Webster hat keinerlei Erinnerung an den schrecklichsten Abend ihres Lebens: Sie soll ihren eigenen Sohn erstickt haben. Jahre später entdeckt sie Fotos, die die Hoffnung schüren, dass ihr geliebter Sohn noch lebt. Auf eigene Faust versucht Susan, den rätselhaften Bildern und ihrer eigenen Erinnerung auf den Grund zu gehen – und kommt dabei einem anderen grauenvollen Verbrechen auf die Spur, das sich vor zwanzig Jahren an einem Elite-College im Norden Englands ereignete …

(PS: Ich habe das Buch zwar noch nicht gelesen, ABER Lovelybooks sagt, es hat eine bessere Bewertung als Das Böse in deinen Augen. Nur so als keine Randinfo.)

Ihr wollt eines der drei eBooks gewinnen?

Natürlich wollt ihr das, was ist das denn bitte für eine Frage! Zum Glück bin ich ja hier und kann euch diesen Wunsch erfüllen.

  1. Ihr müsst ABONNENT meines Blogs sein.
  2. Ihr müsst mir einen Kommentar unter diesen Beitrag hinterlassen und mir mitteilen, warum ihr das eBook gern gewinnen möchtet.

Und das war’s eigentlich auch schon. Diese zwei Punkte müssen erfüllt werden, damit ihr an diesem Giveaway teilnehmen könnt. Ich danke an der Stelle noch einmal dem Bastei Lübbe Verlag, der das hier erst möglich gemacht hat.

ICH WÜNSCHE EUCH GANZ VIEL GLÜCK!
Denn es wird nach Zufallsprinzip ausgelost.

 

Gewinnspiel-Ende:
Fr., 4. Mai 2018
23:59 Uhr

Gewinnausgabe erfolgt via eMail.
Keine Barauszahlung möglich.

Warum wollt ihr das Buch gewinnen?

4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.