2

Am 25.5.2018 tritt die neue DSGVO in Kraft – habt ihr schon aufgerüstet?

Tatsächlich möchte ich den Beitrag heute so kurz wie möglich halten, auch wenn ihr schon seit circa einer Woche nichts von mir gehört habt. Im Moment bin anderweitig beschäftigt, was mir das Bloggen ziemlich vermiest. Aber naja. So ist das manchmal. Fangen wir jetzt aber einmal mit dem angeschnittenen Thema an.

Ein Gesetz sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkle zu treiben und ewig zu binden.

So könnte man die DSGVO auch beschreiben und teilweise ist das sogar wahr. Viele Blogger haben seit dem 1. Januar 2018 ihre Blogs zeitweise dicht gemacht, weil sie ihrer Ansicht nach die DSGVO nicht umsetzen können oder die neue Regelung konkret ziemlich bescheiden finden. Natürlich bekommen wir in dieser Hinsicht immer weniger Luft zum Atmen und manch einem mag dies ziemlich übertrieben vorkommen (z.B. moi), aber wir sind (leider) nicht in der Position uns zu beschweren.

Da ich mich selbst mit dem Thema auseinandersetzen musste, habe ich zwei nützliche Tools entdeckt, die euch sicherlich auch den Poppes retten können, vor allem, weil ich weniger als 5 Tage Zeit habt, euren Blog dementsprechend umzurüsten. Ich verspreche euch, dass es absolut simpel und schnell geht, diese beiden Tipps umzusetzen. Here we go!

 

DSGVO-konformes Impressum via Deutsche Datenschutz Gesellschaft (DGD)

Auf der Website der DGD gibt es einen Generator, der eure individuelle Datenschutzerklärung kreiert, die absolut alles abdeckt, was ihr in Hinsicht auf der DSGVO brauchen könntet. Ihr gebt dazu einfach die entsprechenden Daten eures Blogs in die freien Felder ein und klickt auf „generieren“. Schon habt ihr ein Impressum, dass ihr via copy & paste in eurem Blog einfügen könnt. Einfach und schnell, oder?

 

WP DSGVO Tools – Plugin

Das WP DSGVO Tools Plugin lässt sich bei WordPress.org easy und kostenlos aus dem Plugin-Shop downloaden und installieren. Es ermöglicht euch bspw. eine dritte Checkbox auf eurem Blog zu stellen, wenn es um die Kommentarfunktion geht. Okay, das klingt grammatikalisch kacke. Also, wenn eure Leser unter euren Beiträgen kommentieren wollen, müssen sie ein Häckchen hinter der Aufklärung zur DSGVO setzen, damit sie überhaupt posten können. So etwas ist nämlich Pflicht. Habt ihr noch nicht? Dann holt euch schnell dieses Tool!

Das schreibt der Entwickler selbst über sein PlugIn:

Bereiten Sie Ihre WordPress Website auf die DSGVO vor und sichern Sie Ihre Userdaten ganz einfach mit unserem Plugin ab. Einfache Installation, dutzende nützliche Funktionen und schon sind die wichtigsten Maßnahmen für Ihre Website gesetzt.
Immer dann wenn Sie Personenbezogene Daten verarbeiten, müssen Sie sich um die sichere Verarbeitung, Handhabung & Verwaltung dieser kümmern. Unsere Plugin hilft Ihnen bei dieser aufwendigen Aufgabe.
Auf Deutsches & Österreichisches Recht geprüft.
Unser Plugin ist unverbindlich, wurde aber mit Rechtsanwälten gemeinsam entwickelt.

Features
* Rechtskonforme Datenschutztexte
* Google Analytics & FB-Pixel konform einrichten
* Cookie Notice mit selektiven Opt-In & Opt-Out
* Recht auf Vergessenheit (mit Zeit Option)
* Userdaten Auskunft (als PDF und JSON) & Löschung
* Contact Form 7 Integration
* Blog Kommentare Checkbox für DSGVO Zustimmung
* Pseudonomisierung
* VdV (Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten)
* Tipps & Hilfe
* Kostenlose Updates
* PHP7 Kompatibiltität

Habt ihr schon aufgerüstet?

2

One thought on “So klappt es auch mit der DSGVO…

  1. moin .. leider erscheine ich hier unsichtbar .. hab auch alles versucht und mich bei einer webdesignerin erkundigt .. um mit meiner Seite online zu bleiben..mir fehlt das bloggen .. aber dennoch .. mir hilft Instagram .. daher hinterlasse ich dir so einpaar Zeilen .. .. mehr ev per mail .. danke alles Liebe Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.